cover

Mr. Hyde
Mr. Hyde


katalog-nr. tx 2057
rock - 2000

lineup
track listing

Haunts of Ancient Peace (85K)
Down on You (69K)
Out of My Mind (64K)

Mr. Hyde - das ist in literarischer und rock-musikhistorischer Hinsicht ein bezugsreicher Name. Wo der Roman-Klassiker von Robert Louis Stevenson die Gut-Böse-Problematik menschlicher Existenz mittels eines umheimlichen Doppelgänger-Motivs beleuchtet, gehen die Assoziationen von Musikfans gleich in eine andere, wenngleich nicht weniger konkrete Richtung - The Byrds. Denn die extrem einflußreiche kalifornische Band um Roger McGuinn wählte "Dr. Byrds & Mr. Hyde" als Titel ihrer 1968er LP, der ersten mit dem Gespann Clarence White/Gene Parsons und John York. Obwohl nicht die stärkste Produktion der Band, zählt diese Platte heute doch zum Kanon der klassischen Byrds-Platten, ohne die keine gute Rock- und Countryrock-Sammlung komplett ist. Womit wir bei der neuen CD von Mr. Hyde wären. Denn diese ist beides: eine starke Hommage an den unvergänglichen Sound von Bands wie - natürlich - den Byrds, aber auch den Flying Burrito Brothers, Poco, Uncle Jim's Music sowie den frühen Eagles. Und es schimmert eine absolut authentische Eigenständigkeit im Sound dieser Band, womit vielleicht auch das erwähnte Doppelgänger-Motiv des alten Stevenson hier eine akzeptable Analogie fände....

Wer steckt nun hinter Mr. Hyde? Es ist ein Kreis recht illustrer Country-Rock-Recken der ersten Generation. Angeführt vom Gitarristen und Steeler Boomer Castleman, einem alten Freund des seligen Gram Parsons. 1967 gründete er gemeinsam mit Michael Murphey die kultige Lewis & Clarke Expedition - im übrigen eine damals durchaus erfolgreichen Truppe. Die unverzichtbare 12-string Rickenbacker wird bedient von Bob Hatter, dessen Faszination für die Byrds auf ein Live-Erlebnis im Chicagoer Arie Crown Theater anno 1965 zurückgeht. Wenngleich Bob Hatter's bisherige Karriere keine klangvollen Bezugspunkte zu bekannten Namen aufweist, so gilt er doch unter Insidern als einer der kompetentesten Gitarristen der klassischen Byrds-Richtung und ist unverzichtbarer Teil des Sounds von Mr. Hyde. Drummer Rick Lonow ist ebenfalls ein frisch gebliebener Veteran, dessen Karriere Bezüge zu den FBB, Poco, Richard Manuel oder auch Nicolette Larson aufweist. Chris James schließlich komplettiert das Quartett. Er initiierte das Projekt. Ermutigt vom legendären Al Perkins, der sich begeistert über erste Aufnahmen der Band zeigte, wurde Chris James jedoch schnell klar, was zu tun war. Mr. Hyde wurde eine feste Band, jedoch ohne Gründungsmitglied Scott Baggett, der seine zahlreichen Studiojobs für Nashvilles Creme der Country-Rock/Pop-Welt bevorzugte.

Mr. Hyde verstehen es auf vorzüglich Weise, den klassischen Country- und Folkrock der Marke Byrds/FBB zu re-kreieren, ohne dabei hoffnungslos altbacken zu klingen. Ihr seelenvoller Satzgesang weist weder die hochgezüchtete Glattheit späterer Eagles-Werke noch die grobe Undifferenziertheit so manch anderer Countryrock-Truppe auf. Diese Typen haben es einfach drauf - genauso wie es beispielsweise die Gin Blossoms bei ihrer Debut-CD drauf hatten, klangliche Assoziationen an eine spezielle Rock-Vergangenheit zu wecken, ohne als dumpfbackiger Retro-Verschnitt zu gelten. Obwohl am Roots-Rock/Americana-Markt heute ja wahrlich kein Personalmangel herrscht, kann eine Band wie Mr. Hyde konzeptionell bestehen. Denn ihr stilistischer Retro-Ansatz ist gepaart mit Leidenschaft, Authentizität und handwerklichem Können.


lineup

Mr. Hyde ist:
with:
friends:


track listing

  1. Haunts of Ancient Peace (Van Morrison) 3:40
  2. Down on You (Chris James/Mike Ward) 2:34
  3. Call It Love (R. Lonow/R. Guilbeau/B. Crane) 4:05
  4. I Want You (Bob Dylan) 3:48
  5. Sea of Madness (Neil Young) 3:26
  6. Out of My Mind (Chris James/Michael Lee Davis) 2:54
  7. What Am I Doin' Hangin' 'Round? (Boomer Castleman/Michael Martin Murphey) 3:08
  8. My Vice (Chris James/Rick Lonow) 3:51
  9. All Night Man (Chris James/Bob Hatter) 2:50
  10. Velva - The Velvet Elvis Queen (Mike Ward) 3:28
  11. The Other Side of Love (Chris James/Joe Ebber) 2:35
  12. The Ballad Of Easy Rider (Roger McGuinn) 2:45
  13. Texas Morning (Boomer Cstleman/Michael Murphey) 3:50
  14. Red Clay Road (Mike Ward/Chris James) 2:44
  15. Apple Tree (GramParson/Chris James/Bob Hatter) 4:24
  16. Trippin' On Your Memory (Chris James/Mike Ward) 3:36



[artists] [blues] [rock] [country] [world]