cover

Jon Pousette-Dart
I'm the Man for You


katalog-nr. tx 2046
rock - 2000

lineup
track listing

Ready to Fly (90K)
Amazing to Me (76K)
I'm the Man for You (69K)

Mit Jon Pousette-Dart kehrt ein Mann in die musikalische Arena zurück, dessen Präsenz auf Tonträgern lange Zeit vermisst wurde. Zumindest von denjenigen, die mit dem Gesamtwerk der Pousette-Dart Band aus den Jahren 1975-1980 vertraut sind. Vier wunderbare Platten für Capitol hatte diese exzellente Band um den Mann mit dem ungewöhnlichen Namen eingespielt. Produktionen, deren herausragende Qualität noch heute begeistern kann. Hört man den Sänger, Songwriter und Gitarristen Jon Pousette-Dart heute wieder, so ist diese spezielle atmosphärische und musikalische Qualität noch immer unüberhörbar. Mit dem lang erwarteten Solo-Werk I'M THE MAN FOR YOU liegt also die Annahme nahe, dass sich hier ein Künstler in Erinnerung ruft, der unbeirrbar seine eigene musikalische Vision fortführt. Und genau das ist wohl das Besondere an diesem Mann. Dies ist die Musik eines Musikers von enormem Können und unbeirrbarer Integrität. Jon Pousette-Dart scheut sich daher auch nicht, Stellung zu beziehen. Speziell zum problematischen Verhältnis von Künstlern und Musikindustrie.... "I hope that it's only amnesia...." das ist die Hookline eines älteren Songs der Pousette-Dart Band. Mehr als "nur" Erinnerungsverlust ist sicherlich oft auch der Musikindustrie zu bescheinigen, geht es um ihre Haltung zu Künstlern, deren Arbeit nicht unbedingt dem aktuellsten Trend entspricht. Auch Jon Pousette-Dart weiß ein Lied davon zu singen. Auch seine Musik fiel Ende der siebziger Jahre durch die zahlreichen Lücken zwischen Rock, Punk und Disco in einen Ort öffentlicher Nicht-Existenz - ohne Wahrnehmung seitens des Musik- und Medien-Establishments. Eine zu diesem Zeitpunkt immerhin schon über 10 Jahre dauernde Karriere schien vorbei. Denn Jon Pousette-Dart war bereits Ende der siebziger Jahre kein Anfänger mehr, sondern ein Musiker, dem die Launen des Pop-Geschäfts nicht unbekannt waren.
Tony & the Tygers diese Ostküsten-Popcombo der späten sechziger Jahre zählte neben den Brüdern Tony und Hunt Sales (später sollten sie bei David Bowie's Tin Machine agieren) auch den dreizehnjährigen Jon Pousette-Dart aus New York City als Mitglied. Bei der legendären "Hullabaloo" TV-Musikshow trat man neben Acts wie den Young Rascals oder Peter & Gordon auf und gab das Vorprogramm auf einer Tour der Animals. Nicht gerade die "big time", doch für einen Teenager nicht schlecht. Bereits 1971 war aus dem jungen Spund ein veritabler Singer-Songwriter geworden, der mit seiner Martin D-18 in den Coffeehouses des traditionell folklastigen Nordostens der USA unterwegs war, um eigene Songs zu präsentieren. Die melodiöse Intensität dieser Songs - und nicht zuletzt Jon's gutes Aussehen versprachen potentielle Erfolge in den Augen des Manager-Moguls Don Law. Nach einem Pousette-Dart-Auftritt als support act für John Hammond stieg Law in das Projekt ein und schon 1974 hatte Jon Pousette-Dart seinen Deal bei Capitol.
Die Karriere der Pousette-Dart Band kreuzte die Wege fast aller Superstars der siebziger Jahre, denn die vierköpfige Band tourte ununterbrochen. Man bekam Gigs mit allen großen Namen jener Ära, den Eagles, Peter Frampton, Little Feat, Bonnie Raitt, James Taylor, The Band, Hall & Oates und etlichen anderen - eine Ochsentour kreuz und quer durch die USA. Die zum Großteil vom Nashville-Produzenten Norman Putnam betreuten Platten der Band waren brilliant: "The Pousette-Dart Band", "Amnesia", "3" und "Never Enough" zeigten die Pousette-Dart Band als eine fantastische Einheit von großer Homogenität. Ihr federleichtes Zusammenspiel zählte mit zum Besten, was das Universum US-amerikanischer Rock/Pop/Folk-Musik jener Jahre zu bieten hatte. Im Zentrum stand mit Jon Pousette-Dart ein Sänger, Gitarrist und Songwriter von Format. Die Musik der Band war geprägt von handwerklichem Können auf höchstem Niveau. Ein Amalgam aus präzis ausgeformten Gesängssätzen, einer hochdifferenzierten und filigranen Gitarrenarbeit sowie einer federleicht groovenden Rhythmusgruppe. Eine Band voller Intensität und Seele. Doch im Angesicht von Punk und Disco schien bereits Ende des Jahrzehnts der an leicht bluesgefärbtem Wohlklang und eindringlicher Folk/Pop-Atmosphäre orientierte Ansatz der Band nicht mehr gefragt zu sein. Man zog sich vom Mainstream-Business zurück und Jon Pousette-Dart ging zurück nach New York, wo er sich als Studiomusiker im gut bezahlten Bereich von Commericals etablieren konnte, ohne dabei seine eigentliche Bestimmung Songwriting und Performing aus den Augen zu verlieren.
Stilistisch knüpft I'M THE MAN FOR YOU daher fast zwangsläufig an die erste Ära der Pousette-Dart Band an. Die zentralen Schwerpunkte der Musik sind unverändert. Es ist ein in jeder Hinsicht begnadeter Gitarrist zu hören. Über filigranes Fingerpicking, virtuose Akkordik, superbe Slide-Passagen und geschmackvolle Leads bringt Jon Pousette-Dart die volle Palette seiner Fähigkeiten. Doch stets steht alles immer und jederzeit im Dienste seiner Songs, die er mit seiner unverändert intensiven und melodiösen Tenorstimme interpretiert. Aufgenommen in Massachusetts mit einem kleiner Kreis alter Freunde, ist I'M THE MAN FOR YOU mit dem Flair einer klassischen Folk/Pop-Produktion ausgestattet. Doch nichts klingt angestaubt - dies ist Musik voller Frische und Authentizität, Stärke und Seele. Die stilistischen Bezüge aus Folk, Westcoast, Pop, Blues und Rock sind zahlreich und legen den Eindruck nahe, dass hier ein Künstler mit beiden Beinen in der amerikanischen Songwriter-Tradition steht, ohne dabei den Sinn für niveauvolle und radiotaugliche Pop-Hooklines aus den Augen zu verlieren. Das Credo von Jon Pousette-Dart siehe unten fällt daher ausgesprochen leidenschaftlich aus und weist ihn als amerikanischen "Maverick" erster Güte aus - frei nach dem Motto: "Es gibt keine Grenzen außer denen, die Du Dir selbst setzt."

"Wenn Du das starke Gefühl hast, dass Musik ein wesentlicher Teil von Dir ist, musst Du eine lebenslange Verpflichtung eingehen. Die Vorstellung, dass Du eine Band zusammenstellst, entdeckt wirst und mit einem dicken Bankkonto auf MTV landest, ist ein Luftschloss. Es kommt zwar gelegentlich vor, aber das ist nur ein glücklicher Zufall. Deine Liebe zur Musik muss Deine Motivation sein. Nichts anderes wird dies ersetzen können. Musik ist der Ausdruck von praktisch allem in Deinem Leben. Wenn Du der Musik ehrlich, liebevoll, ausdauernd und treu begegnest, wird sie einen Ort für Dich finden. Wenn Du einen Haufen Songs schreiben und schnell 'ne Million machen willst, um dann ein Star zu sein, kaufst Du Dir besser ein paar Lotterie-Scheine.
Du kannst nicht alles für jeden sein. Um herauszufinden, wer Du bist und was Du der Welt musikalisch anzubieten hast, musst Du Dich mit dem abfinden, was Du bist oder auch nicht bist. Jeder hat seine eigene Stimme, die nur ihm gehört. Finde diese Stimme. Entdecke durch Rückbesinnung, wer Du bist und identifiziere das, was Du nicht bist. Dies wird Dir beim Finden Deines eigenen musikalischen Ausdrucks immens helfen. Wenn Du diese eigene Stimme gefunden hast, so besitzt Du den Schlüssel zu einer Freude, die Dein Leben lang bei Dir bleiben wird. Die Musik kann Dich durch die schwierigsten Phasen Deines Lebens führen. Wenn Du das Musikmachen als eigenständigen Lohn begreifen kannst, wirst Du tausendmal entlohnt werden."
JON POUSETTE-DART



lineup


track listing

  1. Ready to Fly (Jon Pousette-Dart/Jennifer Kimball/Tom Kimmel) 03:16
  2. The Waiting Game (Jon Pousette-Dart) 03:49
  3. Amazing to Me (Jon Pousette-Dart/Fred Knobloch) 03:24
  4. I'm the Man for You (Jon Pousette-Dart/Gary Burr) 02:53
  5. Shelflife (Jon & Joanna Pousette-Dart) 03:29
  6. Oklahoma (Jon Pousette-Dart) 04:30
  7. It's About Time (Jon Pousette-Dart/Jamie Kyle) 02:58
  8. Walking to a Different Rhythm (Jon Pousette-Dart/Darrell Scott) 04:34
  9. She Looks Good to Me (Darell Scott) 03:14
  10. Tonight (Jon Pousette-Dart/Darell Scott) 03:23
  11. Put Down Your Gun (Jon Pousette-Dart) 03:16
  12. Dawn (Jon Pousette-Dart) 02:57
  13. The Real Thing (Jon Pousette-Dart/Jacob Brackman) 04:09



[artists] [blues] [rock] [country] [world]